Ob auf der Schihütte, oder auf einem Segeltörn

Das speziell zur Überwachung von Betriebs- und Versorgungseinrichtungen entwickelte multifunktionale WA40 Led-Leuchtfeld-Störmeldesystem ermöglicht nunmehr dem Kunden, mit der optionalen WEB- Funktion, einen erheblichen Mehrwert durch einen erweiterten Einsatzbereich.

Das Basis-System bietet eine örtliche optimale optische und akustische Meldefunktion, in brillanter, wählbarer 5 Farben Leuchtfeld-Technik, sowie allen wählbaren Meldefunktionen nach DIN 19235. Die zusätzliche WEB-Funktion ermöglicht nun eine echte Fernüberwachung sämtlicher Betriebs- und Störzustände einer Anlage, oder einer Liegenschaft, so z. Bsp. in der Energie- und Wasserversorgung, bei Heizungs-Lüftungs-und Klimaanlagen, Tür- und Torverriegelungen, Aufzugsanlagen, Druck- und Flüssigkeitspegel u.v.a.mehr.

Die WEB-Funktion beinhaltet einen integrierten Web-Server und eine aktive Email-Message Funktion. Via PC, Tablet, oder Smartphone kann nun weltweit über das Internet auf das System zugegriffen werden und der aktuelle Betriebszustand der überwachten Anlagen abgefragt und optisch mit Meldestatus und Klartext angezeigt werden. Auf gleichem Wege können auch Meldungen quittiert werden, so auch das aktivierte akustische Signal in einer unbesetzten Warte. Vorher definierte kritische Störmeldungen können zudem über die E Mail Message-Funktion aktiv einen Alarm mit Textmeldung z.B. an einem Smartphone auslösen.


Das Fronteinbau Grundmodul (144x288x150mm) beinhaltet 40 Meldeeingänge mit 40 zuordenbaren Relaisausgängen und kann um 4 Slave-Module auf insgesamt 200 Meldungen erweitert werden. Die Meldetexte sowie die verschiedenen Funktionen werden über eine USB Schnittstelle eingegeben und parametriert, sowie erstmalig zusätzlich, auch am spannungslosen Gerät, über ein Smartphone mittels der drahtlosen NFC Technologie.

Weitere besondere Merkmale:
 
5×8 Leuchtfelder über Eischubstreifen beschriftbar.
Acht Leuchtfeldgrößen wählbar, von 12,5x32mm bis 100x32mm.
Vier funktionsbezogen beleuchtete Bedientasten.
Ruhe-Arbeitsstromeingänge mit Ansprechverzögerung, einstellbar je Meldung.
LON Bus Schnittstelle für Netzwerkeinbindung, mit Meldungs- Fernansteuerung, sowie zum Anschluss einer Klartextanzeige und eines Paralleltableaus
Ethernet-Schnittstelle mit IEC 61850 Protokoll.
Historien-Speicher mit 8000 Meldungszustände. Zeitfolgerichtige Speicherung auch bei Netzausfall, mit wartungsfreier Batterie.
EVU spezifische Weitbereichs – Meldeeingänge 60 – 220V DC.
Hohe EMV Werte: UNITRO EVU-Standard für digitale Stationsleittechnik.

 

Über UNITRO-Fleischmann Störmeldesysteme
Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

UNITRO-Fleischmann Störmeldesysteme
Gaildorfer Straße 15
71522 Backnang
Telefon: +49 (7191) 141-0
Telefax: +49 (7191) 141-299
http://www.unitro.de

Ansprechpartner:
Jürgen Fleischmann
Inhaber
Telefon: +49 (7191) 141-0
Fax: +49 (7191) 141-299
E-Mail: J.Fleischmann@unitro.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.