Rohstoffpotenzialanalyse für das Mittlere Erzgebirge abgeschlossen

Am 29. März präsentierte Beak Consultants GmbH gemeinsam mit dem Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie auf der Abschlusskonferenz zum Projekt ROHSA 3.1 (Rohstoffe Sachsen) den Beitrag „Höffigkeitsbewertung des Mittleren Erzgebirges auf Zinn, Wolfram, Flussspat und Schwerspat mit Hilfe des Verfahrens der Künstlichen Neuronalen Netze (KNN): Datengrundlagen, Methodik und Ergebnisse“.
Daten aus 196 Berichten inkl. 531 Karten, 423 Schnitten und 28.833 Bohrungen sowie historischen regionalen geophysikalischen und geochemischen Datensätzen bildeten die Grundlage für eine umfassende Untersuchung des Rohstoffpotenzials der historischen Bergbauregion.
Für ein Gebiet von 750 km2 wurde unter Beachtung geologischer und erzkontrollierender Faktoren ein geologisches 2,5 D-Modell aufgebaut. Rohstoffpotenzialkarten wurden sowohl für Lokalitäten (wo sind Rohstoffe zu erwarten?) als auch Gehalte (wo ist wie viel zu erwarten?) erstellt. Die erstellten Modelle bestätigten das hohe Potenzial der Region für skarngebundene Zinnmineralisationen und – zu einem geringeren Grad – für skarngebundene Wolframmineralisationen. Die Genauigkeit des Prognosemodells beträgt 50 m. Die Prognosekartierung wurde mit der Beak-eigenen advangeo® Prediction Software durchgeführt.
Über die Beak Consultants GmbH

Beak Consultants GmbH ist in den Bereichen Geologie, Rohstoffe, Umweltschutz, Altlastsanierung, Planung und Entwicklung von Informationssystemen sowie Datenerhebung/ thematische Kartographie/ Geoinformationssysteme im In- und Ausland tätig.
Das Unternehmen beschäftigt Mitarbeiter aus den Fachbereichen Geowissenschaften, Informatik und Kartographie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Beak Consultants GmbH
Am St. Niclas Schacht 13
09599 Freiberg
Telefon: +49 (3731) 781350
Telefax: +49 (3731) 781352
http://www.beak.de


Ansprechpartner:
Dr. Andreas Barth
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3731) 781348
Fax: +49 (3731) 781352
E-Mail: andreas.barth@beak.de
Silke Noack
wiss. Mitarbeiter
Telefon: +49 (3731) 781-374
Fax: +49 (3731) 781-352
E-Mail: silke.noack@beak.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.