Ärztlicher Direktor ausgezeichnet: Prof. Dr. med. Jürgen Behr Top Mediziner im Bereich Lunge

Das Nachrichtenmagazin Focus verteilt auch in diesem Jahr die renommierten Siegel für Top-Mediziner. Im Bereich COPD und Lungenemphysem erhält Prof. Dr. med. Jürgen Behr, Ärztlicher Direktor der Lungenfachklinik Gauting, die Auszeichnung.

Der Inhaber des ersten Lehrstuhls für Pneumologie in Bayern und Ärztlicher Direktor der Lungenfachklinik Gauting, Prof. Dr. med. Jürgen Behr, wird vom Focus-Magazin für seine große Erfahrung in der Behandlung von pulmonaler Hypertonie, COPD und Lungenemphyseme ausgezeichnet. Mit seinen Ärztelisten zeichnet der FOCUS regelmäßig Spitzen-Mediziner verschiedener Fachbereiche aus. Für die aktuelle Liste befragten Journalisten bundesweit Mediziner, die sich im jeweiligen Fach gut auskennen, nach dem Fachkönnen der Ärzte. Nur die Experten mit besonders vielen Empfehlungen schaffen es auf die Liste. In die Bewertung durch das MINQ (Munich Inquire Media) gehen auch Patientenmeinungen mit ein, die durch Umfragen bei Patientenverbänden und Selbsthilfegruppen sowie Arztbewertungsportalen im Internet ermittelt werden.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung“, erklärt Prof. Dr. med. Jürgen Behr, „zum einen, weil die Bewertungen von Fachkollegen stammt und zum anderen, weil die Patientenzufriedenheit ebenfalls eine große Rolle spielt“. Weitere Qualifikationskriterien für die Auszeichnung sind Zertifizierungen sowie die Anzahl der veröffentlichten Fachbeiträge der vergangenen fünf Jahre, basierend auf Daten der medizinischen Fachdatenbank PubMed.


Die Focus-Befragungen spiegeln sich auch in der Erfolgsgeschichte der Lungenklinik. Über 10.000 stationäre Patienten pro Jahr schenken ihr Vertrauen den Lungenspezialisten in Gauting. Mit 268 Betten gehört das universitäre Lehrkrankenhaus und Exzellenzzentrum zu den fünf größten Lungenfachkliniken in Deutschland, die das komplette Spektrum der Lungenheilkunde anbieten: Von Differentialdiagnostik bis hin zur individualisierten Behandlung von Lungenkrebs.

Besuchen Sie Asklepios im Internet, auf Facebook oder Youtube:
www.asklepios.com/gauting
www.facebook.com/asklepioskliniken
www.youtube.com/asklepioskliniken

Über ASKLEPIOS Fachkliniken München-Gauting

Die Gautinger Lungenklinik ist mit 268 Betten und jährlich über 10.000 stationär behandelten Patienten die größte Lungenklinik in Bayern und zählt zu den fünf führenden Lungenkliniken bundesweit. Unter der Leitung des Ärztlichen Direktors, Prof. Dr. med. Jürgen Behr, verfügt die Fachklinik über eine der größten Abteilungen für Lungenerkrankungen und Lungendiagnostik in Deutschland. Das hochspezialisierte thoraxchirurgische Zentrum wird von Chefarzt Prof. Dr. med. Rudolf Hatz geleitet. Kommissarisch Leitender Arzt der Klinik für Intensiv-, Schlaf- und Beatmungsmedizin, eines von 38 zertifizierten Weaningzentren in Deutschland, ist Dr. med. Lorenz Nowak. Die Kliniken sind Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilians-Universität München und Gründungsmitglied des Comprehensive Pneumology Centers (CPC) sowie eine der wenigen außeruniversitären Lungenkliniken im Deutschen Zentrum für Lungenforschung (DZL). Die KTQ zertifizierte Klinik erhält seit 2012 jährlich das begehrte Siegel "Top nationales Krankenhaus" des Nachrichtenmagazins Focus.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ASKLEPIOS Fachkliniken München-Gauting
Robert-Koch-Allee 2
82131 Gauting
Telefon: +49 (89) 857917101
Telefax: +49 (89) 857917106
http://www.asklepios.com

Ansprechpartner:
Beatriz Parente Matschke
Telefon: +49 (89) 857913333
E-Mail: b.parente@asklepios.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.