Sicherheit an Flughäfen: Mobile Business-Lösungen von Toshiba für umfassenden Datenschutz auf Geschäftsreisen

Mit zunehmendem Fokus auf den mobilen Arbeitsplatz wachsen die Anforderungen hinsichtlich der Datensicherheit. Gerade an Flughäfen ist besondere Vorsicht geboten. Denn nicht nur der unbefugte Zugriff auf Daten über öffentliche Hotspots ist ein Thema. Vielmehr stellen vor allem die Sicherheitskontrollen eine Gefahrenquelle dar. Die Toshiba Europe GmbH bietet umfassende Business-Lösungen für ein sicheres mobiles Arbeiten auf Reisen.

Digitale Sicherheit beim Securitycheck am Flughafen

Beim Securitycheck müssen Passagiere standardmäßig das Notebook auf das Band zum Durchleuchten legen. In Einzelfällen, speziell auf Auslandsreisen, müssen sie es auch einschalten oder zu weiteren Tests beim Sicherheitsmitarbeiter abgeben. Dies dient der Funktionsüberprüfung, was allerdings auch missbraucht werden kann, indem während der Kontrolldauer unbefugte Dritte möglicherweise Daten ausspähen. Für Geschäftsreisende, die sensible Daten auf ihrem Notebook speichern, kann dies fatale Folgen haben. Deshalb hat die Datensicherheit bei Toshiba eine hohe Priorität. Sämtliche Toshiba Business-Notebooks sind mit umfangreichen Sicherheitsfunktionen ausgestattet, vom Passwortschutz über das Trusted Platform Module bis hin zum selbst entwickelten BIOS, das den unerlaubten Zugriff durch Dritte ausschließt.


Neu: Portégé X30T-E mit biometrischen Sicherheitsfunktionen

Brandaktuell und erstmals auf der IFA 2018 gezeigt, hat Toshiba mit dem Portégé X30T-E ein neues 2-in-1-Gerät im Portfolio, das sich als Business-Notebook oder als Tablet einsetzen lässt. Neben hoher Leistung und einer langen Akkulaufzeit verfügt das Detachable aus Magnesium zudem über eine Reihe an wichtigen Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören unter anderem die biometrische Multifaktor-Authentifizierung einschließlich einer optionalen Gesichtsauthentifizierung sowie ein Fingerabdruckscanner. So bleiben sensible, geschäftskritische Informationen selbst dann geschützt, sollte das Gerät verloren gehen oder gestohlen werden.

Toshiba Mobile Zero Client

Eine besondere Sicherheit bieten Zero Client Business-Lösungen wie der Toshiba Mobile Zero Client. Die Daten werden nicht auf dem Gerät gespeichert, sondern befinden sich in der Cloud oder auf dem Unternehmensserver. Aufgrund des nicht vorhandenen lokalen Speichers lässt sich zudem keine Schadsoftware auf das Gerät spielen. Der TMZC ist mit verschiedenen Business-Geräten von Toshiba kompatibel. Die Leistung entspricht der eines klassischen Notebooks. Software-Updates werden zentral verwaltet, und einzelne Clients lassen sich in organisatorischen Einheiten gruppieren. Dies erleichtert dem Systemadministrator die Arbeit erheblich. Zudem punktet die Lösung mit einem vollständigen VMWare und Citrix Support inklusive Horizon 4.6 und Citrix Receiver. Der remote Zugriff auf das BIOS durch die IT-Abteilung ist ebenfalls möglich.

Ausführliche Informationen zum neuen Toshiba Portégé X30T-E und zum Toshiba Mobile Zero Client finden Sie unter http://www.toshiba.de/press/.

Alle anderen hier erwähnten Marken sind das Eigentum der jeweiligen Besitzer.
Änderungen von Produktspezifikationen und Konfigurationen sowie Verfügbarkeit vorbehalten. Abweichungen des Produktdesigns und der Produktmerkmale sowie Abweichungen von den dargestellten Farben sind möglich. Irrtum vorbehalten.

Über die Toshiba Europe GmbH

In mehr als 140 Jahren hat die Toshiba Corporation mit Sitz in Tokio ein globales Netzwerk von fast 400 Unternehmen aufgebaut. Mit zuverlässigen Technologien in den Bereichen "Soziale Infrastruktur", "Energie", "Elektronische Geräte" und "Digitale Lösungen" etabliert Toshiba eine grundlegende Infrastruktur, die eine hohe Lebensqualität sowie ein modernes Umfeld ermöglicht. Getragen von dem Leitgedanken "Committed to People, Committed to the Future" fördert Toshiba die Wertschöpfung, die zur Verwirklichung einer Welt beiträgt, in der künftige Generationen ein besseres Leben führen können. Im Geschäftsjahr 2017 hat der Konzern mit seinen 141.000 Mitarbeitern weltweit einen Jahresumsatz von über 3,9 Billionen Yen (37,2 Milliarden US-Dollar) erzielt.

Weitere Informationen über Toshiba sind unter www.toshiba.de erhältlich sowie auf dem Blog Toshibytes. Reprofähige Bilddaten erhalten Sie auf Anfrage bei Flutlicht.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Toshiba Europe GmbH
Hammfelddamm 8
41460 Neuss
Telefon: +49 (2131) 158-01
http://www.toshiba.de

Ansprechpartner:
Laura Poehlmann
Telefon: +49 (911) 47495-0
Fax: +49 (911) 47495-55
E-Mail: toshiba@flutlicht.biz
Gila Griesbach
Flutlicht GmbH
Telefon: +49 (911) 47495-0
Fax: +49 (911) 47495-55
E-Mail: g.griesbach@flutlicht.biz
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.