Pionier der IT-Security-Branche lädt IT-Führungskräfte zum exklusiven Security Breakfast in der Spanischen Botschaft in Berlin ein

Am 26. Oktober 2018 lädt Panda Security – einer der weltweit führenden Experten für IT-Sicherheit – zum Security Breakfast in Berlin ein. Das Business-Frühstück richtet sich an IT-Manager großer und mittelständischer Unternehmen. Das Thema: Erfolgreiche Hackerangriffe sind heutzutage vermeidbar und keinesfalls akzeptabel – wie können sich Unternehmen effektiv vor Cyberkriminalität schützen? Treffpunkt für interessierte Administratoren und Entscheider aus der IT-Branche ist die Spanische Botschaft im idyllischen Tiergarten, der deutschen Hauptstadt Berlin.

Pedro José Santos, Produktentwicklungsmanager Cybersecurity der Grupo ICA –spanischer Anbieter von IT- und Kommunikationslösungen mit über 650 Mitarbeitern – wird über den erfolgreichen IT-Schutz in staatlichen Einrichtungen, Ministerien und kritischen Infrastrukturen sprechen, sowie für Fragen zur Verfügung stehen.

IT-Sicherheitsexperten aus dem spanischen Headquarter Bilbao sowie der deutschen Niederlassung in Duisburg, präsentieren die technologisch hochentwickelte Cyber-Abwehrtechnologie Adaptive Defense, die seit ihrer Einführung nachweislich keine Infektionen zugelassen und jeden Cyber-Angriff verhindert hat. Ganz gleich ob der Angriff von außen oder durch Insider kam.


„Mit unserem Security Breakfast wollen wir IT-Führungskräften aus allen Industrie- und Wirtschaftsbranchen anhand von sehr konkreten Beispielen, Impulse und Ideen für einen besseren IT-Schutz liefern“, so Jan Lindner, Vice President N.C. Europe, Geschäftsführer PAV Germany GmbH.

Bei Interesse an unserem IT-Security-Breakfast melden Sie sich bitte bis zum 19.10.2018 per E-Mail unter security.breakfast@de.pandasecurity.com oder über unsere Anmeldeseite pandainside.de/security-breakfast-berlin/ an.

 

Über Panda Security Germany

Seit seiner Gründung 1990 in Bilbao kämpft Panda Security gegen alle Arten von Internet-Angriffen. Als Pionier der Branche reagierte das IT-Sicherheitsunternehmen mit verhaltensbasierten Erkennungsmethoden und der Cloud-Technologie auf die neuen Anforderungen des Marktes. Dank der speziellen Cloud-Technologien greifen User via Internet auf die weltweit größte Signaturdatenbank zu und erhalten schnellen und zuverlässigen Virenschutz ohne lokales Update. Der dramatische Zuwachs neuer Schädlinge verlangt immer intelligentere Abwehrmechanismen. So wächst der IT-Spezialist stetig: Mehr als 56 internationale Niederlassungen, ein Kundenstamm aus über 200 Ländern und landesweiter Support in der jeweiligen Sprache belegen die globale Präsenz.
Weitere Informationen auf den offiziellen Webseiten www.pandanews.de und www.pandasecurity.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Panda Security Germany
Dr. Alfred-Herrhausen-Allee 26
47228 Duisburg
Telefon: +49 (2065) 961-0
Telefax: +49 (2065) 961-199
http://www.pandasecurity.com

Ansprechpartner:
Magdalena Jakubik
Public Relation
E-Mail: magdalena.jakubik@de.pandasecurity.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.