Ausgebautes Digitalportfolio – TRILUX übernimmt Mehrheit am Digitalpionier Crosscan

Seit dem 07.02.2020 gehört das Wittener Unternehmen Crosscan zur TRILUX Gruppe. Mit einer Mehrheitsbeteiligung am erfolgreichen Digitalpionier für den Bereich Retail Analytics baut TRILUX seine Position als Full-Service-Anbieter im Bereich digitale Services „Beyond Lighting“ weiter aus und stellt sich damit für den internationalen Lichtmarkt breiter auf. Das 2003 gegründete Unternehmen Crosscan ist einer der größten Systemanbieter für Besucherfrequenzmessung und Analyse im Einzelhandel mit derzeit rund 75 Mitarbeitern. Es wird in Zukunft als eigenständiges Unternehmen mit einer Doppelspitze weitergeführt. Die Geschäftsführung teilen sich Crosscan Unternehmensgründer Benny Philip Lehmann und Thorsten Cramer, der von TRILUX zu Crosscan wechselt.

Die Beleuchtung der Zukunft spendet längst nicht mehr nur normgerechtes und maßgeschneidertes Licht. Vernetzte TRILUX Beleuchtungslösungen schaffen die perfekte Plug-and-Play-Infrastruktur für zahlreiche IoT-Anwendungen. TRILUX bietet seinen Kunden bereits ein breites Portfolio an „beleuchtungsbasierten“ Location Based Services, mit denen Unternehmen die Digitalisierung zielgerichtet mit minimalem Aufwand vorantreiben können. Mit der Übernahme von Crosscan baut TRILUX sein Leistungsportfolio im Bereich der digitalen Dienste jenseits der Beleuchtung weiter aus. „Viele Digitalprojekte scheitern bereits im Vorfeld an der Komplexität der Materie, an zu vielen Möglichkeiten, zu vielen Ansprechpartnern und viel zu vielen Fragezeichen“, erklärt Joachim Geiger, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei TRILUX. „Als One-Stop-Full-Service-Provider machen wir die Sache für unsere Kunden nicht nur bei der Beleuchtung – Stichwort Simplify your Light – sondern auch „Beyond Lighting“ so einfach wie möglich“, so Geiger. In Zukunft bietet TRILUX seinen Kunden das gesamte Crosscan Leistungsportfolio als digitale Services an. Maximal unkompliziert, aus einer Hand und in einem Guss.

Konzern und Start-up-Kultur – Synergien für beide Seiten


Von der Übernahme versprechen sich beide Seiten Synergien und Wachstumsimpulse. Crosscan ist mit 21.000 verbauten Systemen in über 49 Ländern einer der größten Systemanbieter für Besucherfrequenzmessung und Analyse im Retail. „Die Kooperation mit TRILUX bietet uns einen Zugang zu neuen Kundensegmenten, in denen das Unternehmen bislang kaum vertreten ist – etwa in den Bereichen Industry, Office und Education“, so der Crosscan-Gründer Benny Philip Lehmann. Dank der gewachsenen Strukturen von TRILUX hat das Start-up zudem die Chance, schneller international zu wachsen. TRILUX dagegen profitiert vom Knowhow und der Innovationsstärke des Digitalpioniers im Bereich der cloudbasierten Retail Analytics und der Sensorenentwicklung und kann seinen Kunden u.a. mit dem „Crosscan Peoplecounting“ eine der marktführenden Lösungen mit einem hohen Kundennutzen anbieten. „Gleichzeitig bringt Crosscan ein Stück Start-up-Kultur in die TRILUX-Gruppe – und wird durch seine Agilität und Innovationsfreude wichtige neue Impulse im Konzern setzen“, ergänzt Thorsten Cramer. Eine Win-Win-Situation für beide Unternehmen, von der auch der Markt profitiert.

Über Crosscan

Das Wittener Unternehmen Crosscan hat sich vom Startup und Erfinder der ersten cloudbasierten Retail Analytics Plattform im Jahre 2003 bis heute stetig weiterentwickelt. Die Crosscan Gruppe beschäftigt 75 Mitarbeiter, betreibt 21.000 Peoplecounting Systeme in mehr als 12.000 Filialen in über 49 Ländern und ist damit einer der größten Systemanbieter für Besucher¬frequenzmessung und Datenanalyse im Einzelhandel. Seit dem Jahre 2018 gehört die Vitracom GmbH, ein Spin-off aus dem Fraunhofer Institut mit Sitz in Karlsruhe zu Crosscan, einer der Pioniere im Bereich Sensorentwicklung. Die Vitracom Hardwareentwicklungskompetenz ergänzt Crosscan‘s Expertise im Bereich der Internet Softwareentwicklung und ermöglicht so die komplette Wertschöpfungskette von A-Z mit hohem Individualisierungsgrad anzubieten.

Über 800 Marken und Handelsunternehmen vertrauen bei ihrer Datenanalyse und Verwaltung verschiedenster Sensorsysteme wie Warensicherungen, RFID oder Beacons auf die Crosscan Connect IoT Plattform. Für den Bereich der Bundesrepublik Deutschland gibt Crosscan aufgrund der vorhandenen Datenbasis Indizes für verschiedene Branchen oder geographische Bereiche heraus. Durch die Forschung an modernen Machine Learning Verfahren entstehen außerdem neue Daten und Vorhersagen.

Modernste Technologien und Innovationen gehören zur Crosscan DNA und finden im Geschäftsbereich Ekko eine konsequente Weiterentwicklung: Seit 2018 hat Crosscan seine Geschäftsfelder mit der Marke Ekko um Lösungen für die Industrie-4.0 erweitert. Die Lösungen sind bei großen Handelskonzernen, Automobilkonzernen sowie bei mittelständischen Betrieben im Einsatz und ermöglichen die papierlose Fabrik und hohes Optimierungspotenzial und Fehlerreduktion in der internen Logistik.

Weitere Informationen unter www.crosscan.com und www.ekko.de

Über die TRILUX GmbH & Co. KG

TRILUX SIMPLIFY YOUR LIGHT steht für den einfachsten und sichersten Weg zu einer maßgeschneiderten, energieeffizienten und zukunftsfähigen Lichtlösung. Im dynamischen und zunehmend komplexer werdenden Lichtmarkt erhält der Kunde die beste Beratung, eine optimale Orientierung und das perfekte Licht. Um diesen Anspruch sicherzustellen, greift TRILUX auf ein breites Portfolio an Technologien und Services sowie leistungsfähigen Partnern und Unternehmen der TRILUX Gruppe zurück. Der Lichtspezialist kombiniert Einzelkomponenten zu maßgeschneiderten Komplettlösungen – immer perfekt auf die Kundenbedürfnisse und das Einsatzgebiet abgestimmt. So lassen sich auch komplexe und umfangreiche Projekte schnell und einfach aus einer Hand realisieren. Im Sinne von SIMPLIFY YOUR LIGHT stehen dabei neben der Qualität und Effizienz immer die Planungs-, Installations- und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen für den Kunden im Vordergrund.

Die TRILUX Gruppe betreibt sechs Produktionsstandorte in Europa und Asien und betreut internationale Kunden durch 33 Tochtergesellschaften und zahlreiche Vertriebspartner. Zum Geschäftsbereich Licht gehören die Marken TRILUX SIMPLIFY YOUR LIGHT, Oktalite und Zalux. Beteiligungsgesellschaften sind unter anderem das ITZ (Innovations- und Technologiezentrum), ICT, die Online-Plattform watt24 und das Smart City Startup eluminocity. Mit Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Belgien sowie Großbritannien und Frankreich vermittelt die TRILUX Akademie das nötige Know-how über Themen, Trends und Neuheiten der Lichtbranche. Insgesamt beschäftigt TRILUX knapp 5.000 Mitarbeiter weltweit, Sitz der Unternehmenszentrale ist Arnsberg.

Weitere Informationen unter www.trilux.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TRILUX GmbH & Co. KG
Heidestraße 4
59759 Arnsberg
Telefon: +49 (2932) 301-0
Telefax: +49 (2932) 3013-75
http://www.trilux.com/de

Ansprechpartner:
Dagmar Fraude
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (23) 0216929-35
E-Mail: daf@crosscan.com
Katja Jelinek
FAKTOR 3 AG
Telefon: +49 (40) 679446-6199
E-Mail: trilux@faktor3.de
Isabel Sabisch
Company Communications
Telefon: +49 (2932) 301-4945
Fax: +49 (2932) 3015-10
E-Mail: isabel.sabisch@trilux.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel