Viele Materialien, viele Anforderungen – nur eine Wendeplatte!

Zur Bearbeitung von mehreren Werkstoffen benötigen Zerspaner ab sofort nur noch die Sorten: CTPX710 bzw. CTPX715 von CERATIZIT. Die neuen Multibereichssorten fürs Drehen überzeugen durch ihre hervorragende Performance bei der Bearbeitung von Stahl, rostfreiem Stahl, Superlegierungen und NE-Metallen.

Das Zusammenspiel mehrere Faktoren trägt dazu bei, dass die Sorten dieses breite Anwendungsspektrum abdecken können. Neben einer optimierten Mikrostruktur und dem speziellen Feinkornhartmetall spielt die Beschichtung eine zentrale Rolle. So verfügen die Sorten über eine mit der Dragonskin-Technologie überarbeiteten AITiN-Beschichtung, die selbst bei hohen Betriebstemperaturen bis 1050 °C eine hohe Verschleißfestigkeit aufweist. Aufgrund der hohen thermischen Stabilität verlängern sich die Standzeiten maßgeblich und reduzieren Werkzeugwechsel. Durch einen Veredlungsprozess bei der Beschichtung weisen die Wendeschneidplatten zudem eine beeindruckende Schichtglätte auf, sodass der Reibkoeffizient stark verringert wird und Späne perfekt abgleiten. Auch die hohe Schichtdicke, die höchste Präzision von Form und Maßhaltigkeit der Wendeplatten garantiert, trägt dazu bei, dass die Sorten in mehreren Materialien sehr gute Ergebnisse erzielen und sowohl Schnittwerte als auch die Prozesssicherheit verbessern.

Vorteile nutzen


Was bedeutet das für die Anwender? Ab sofort benötigen Zerspaner nur noch eine Hartmetallsorte, um einen wesentlichen Teil ihrer Dreharbeiten abzudecken. Die Gefahr von etwaigen Falschanwendungen sinkt dadurch wesentlich. Außerdem können Werkzeugbestände abgebaut und im Lager eine bessere Übersichtlichkeit geschaffen werden. Gerade kleinere bis mittlere Lohnfertigungsbetriebe, werden diese Vorteile zu schätzen wissen. Aber auch Betriebe, die verschiedenste Materialien – vom Stahl, Edelstahl bis hin zu Duplex- und Superlegierungen – bearbeiten, profitieren künftig von den beiden Multibereichssorten fürs Drehen von CERATIZIT. 

Vier Spanleitstufen erhältlich

Die CTPX710 und CTPX715 sind in zahlreichen ISO-Geometrien und insgesamt vier Spanleitstufen erhältlich. Für Superlegierungen eignet sich bestens die Spanleitstufe -M34. Durch die leicht schneidende Geometrie werden Schnittkräfte reduziert und eine Aufbauschneidenbildung effektiv verhindert. Für NE-Metalle, Stahl und Gusseisen stehen die Spanleitstufen -25P und -25Q zur Verfügung. Erstere überzeugt durch scharfe Schneidkanten und einer ausgezeichneten Spänekontrolle. Letztere ist mit einer Schleppschneidengeometrie ausgestattet, um höhere Vorschübe und verbesserte Oberflächengüten zu erzielen. Die Spanleitstufe -27 eignet sich am besten für die mittlere und grobe Aluminiumbearbeitung und ist trotz ihrer sehr positiven Geometrie äußerst stabil.

Weitere Informationen zu den neuen Multibereichssorten finden Sie im neuen Up2Date Katalog von CERATIZIT oder unter folgendem Link: cutting.tools/de/ctpx7 

Über die CERATIZIT Deutschland GmbH

CERATIZIT ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. Wir sind Weltmarktführer in verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile und entwickeln erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung.

Mit weltweit über 9.000 Mitarbeitern an 34 Produktionsstätten und einem Vertriebsnetz mit über 70 Niederlassungen ist die Gruppe ein Global Player der Hartmetallbranche. Zu unserem internationalen Netzwerk gehören auch die Tochterunternehmen KOMET, WNT, Becker Diamantwerkzeuge und Stadler Metalle sowie das Joint Venture CB-CERATIZIT. Als Technologieführer investieren wir kontinuierlich in Forschung und Entwicklung und besitzen mehr als 1.000 Patente. Unsere innovativen Hartmetall-Lösungen werden unter anderem im Maschinen- und Werkzeugbau, in der Automobilbranche, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie der Medizinindustrie eingesetzt.

Auf dem Markt treten wir unter unseren sieben Kompetenzmarken, Hard Material Solutions by CERATIZIT, Toolmaker Solutions by CERATIZIT, Tool Solutions by CERATIZIT sowie Cutting Solutions by CERATIZIT, KOMET, WNT und KLENK auf.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

CERATIZIT Deutschland GmbH
Daimlerstraße 70
87437 Kempten
Telefon: +49 (831) 57010-0
Telefax: +49 (831) 57010-3559
http://cuttingtools.ceratizit.com

Ansprechpartner:
Norbert Stattler
PR Manager Cutting Tools
Telefon: +49 (831) 57010-3405
Fax: +49 (831) 57010-3559
E-Mail: norbert.stattler@ceratizit.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel