Revolution der Autolampe: Osram bringt erste LED-Nachrüstlampe auf deutsche Straßen

Osram bietet als erster Hersteller zugelassene Autonachrüstlampen auf LED-Basis für den deutschen Markt an. Eine absolute Neuheit, da es bisher keine legalen LED-Ersatzlampen für diesen Einsatzbereich gab. Die Nummer 1 im Autolicht erfüllt mit seinem neuen Produkt als erster Anbieter die strengen Zulassungsregeln. „Die Straßenzulassung ist ein wichtiger Schritt, auf den wir über Jahre hingearbeitet haben. Mit unseren LED-Lampen können Fahrer ihre Halogenbeleuchtung legal, einfach und kostengünstig auf den neusten Stand der Technik umrüsten“, sagt Hans-Joachim Schwabe, CEO von Osram Automotive. Mit der Osram Night Breaker LED profitieren Fahrer von einer dauerhaft besseren Sicht und Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Im Neuwagen hat die LED ihren Siegeszug in Form von Vollscheinwerfern bereits vor vielen Jahren begonnen und gilt heute schon häufig als Standard. Mit den neuen Osram Night Breaker LED bietet ein Hersteller jetzt erstmals auch zugelassene LED-Ersatzlampen, um die Halogen-Frontbeleuchtung von Gebrauchtwagen auf den neusten Stand der Technik zu bringen.

Kraftfahrtbundesamt erteilt Zulassung


Die Night Breaker LED H7 von Osram hat als erste LED-Nachrüstlampe die umfangreichen Prüfverfahren des TÜV Süd bestanden. Damit stellt sie für die geprüften Fahrzeugmodelle einen legalen Ersatz für H7-Halogenlampen dar. Dies bestätigt das Kraftfahrbundesamt mit Erteilung der Straßenzulassung. Derzeit bezieht sich die Genehmigung auf das Abblendlicht vieler gängiger und ausgewiesener Fahrzeugmodelle, die in Deutschland zugelassen sind. Dazu zählen verbreitete Modelle wie der BMW 2er, Audi A3 und A4 oder Ford Mondeo. Das Angebot wird durch fortlaufende Tests und Zulassungsverfahren beständig erweitert.

Heller, effizienter, sicherer

Das Licht der neuen Night Breaker LED ist bis zu dreimal heller, als es die gesetzlichen Mindestanforderungen vorschreiben und farblich mit Tageslicht vergleichbar. Die Lampe schafft so starke Kontraste und eine große Reichweite. Dank LED-Technologie leuchtet sie bis zu fünfmal länger als eine vergleichbare Halogenvariante, muss entsprechend seltener getauscht werden und verbraucht zudem weniger Energie. Der Lampentausch von Halogen zur Osram LED kann ohne Umbaumaßnahmen mit einer gewissen Fachkenntnis selbst durchgeführt oder beim nächsten Werkstattbesuch erledigt werden. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 129,99 Euro pro Set sind sie eine kostengünstige Nachrüst-Alternative zu LED-Scheinwerfersystemen.

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.osram.de/…

Über die OSRAM GmbH

OSRAM, mit Hauptsitz in München, ist ein weltweit führendes Hightech-Unternehmen mit einer über 110-jährigen Geschichte. Die überwiegend halbleiterbasierten Produkte ermöglichen verschiedenste Anwendungen von Virtual Reality bis hin zum autonomen Fahren sowie von Smartphones bis zu vernetzten intelligenten Beleuchtungslösungen in Gebäuden und Städten. OSRAM nutzt die unendlichen Möglichkeiten von Licht, um das Leben von Menschen und Gesellschaften zu verbessern. Mit Innovationen von OSRAM werden wir künftig nicht nur besser sehen, sondern auch besser kommunizieren, uns fortbewegen, arbeiten und leben. OSRAM beschäftigte Ende des Geschäftsjahres 2019 (per 30. September) weltweit rund 23.500 Mitarbeiter und erzielte in diesem Geschäftsjahr einen Umsatz von rund 3,5 Milliarden Euro aus fortgeführten Aktivitäten. Das Unternehmen ist an den Börsen in Frankfurt am Main und München notiert unter der WKN: LED 400 (Börsenkürzel: OSR). Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.osram.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

OSRAM GmbH
Marcel-Breuer-Str. 6
80807 München
Telefon: +49 (89) 6213-0
Telefax: +49 (89) 6213-2020
http://www.osram.de

Ansprechpartner:
Kathrin Kienle
External Communications AM MC
Telefon: +49 (89) 6213-2754
E-Mail: k.kienle-ext@osram.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel