SoSafe gewinnt Frank Piotraschke als VP Revenue and Growth

SoSafe – Anbieter einer digitalen Trainingsplattform zum Thema Cyber Security und Datenschutz – holt Frank Piotraschke als Vice President Revenue and Growth an Bord. Als Software-as-a-Service-Unternehmen setzt SoSafe auf die langjährige Erfahrung Piotraschkes in verschiedenen vertrieblichen Führungspositionen im Cloud Computing-Sektor.

SaaS-Experte mit internationaler Ausrichtung

Mit über 15 Jahren Berufserfahrung in SaaS-Unternehmen hat Frank Piotraschke zahlreiche Sales-Teams aufgebaut und deren Entwicklung weitergeführt. Die Skalierung von Startups und aufstrebenden Unternehmen aus der Tech-Branche in der Wachstumsphase zu betreuen, ist eine seiner Kernkompetenzen. „SoSafe ist gerade in die sehr spannende ‘Scale-Up’-Phase eingestiegen. Diese durfte ich schon mehrfach mitgestalten und freue mich, meine dabei gesammelten Erfahrungen einzubringen.“ so Piotraschke. Zuvor war er bei dem deutschen SaaS-Unternehmen Staffbase, bekannt vor allem für seine Mitarbeiter-App, als Senior Vice President Global Sales tätig. Innerhalb von zwei Jahren hat er dort das rasante Wachstum auf personeller Ebene (eine Verzehnfachung des Sales-Teams) mitgestaltet und die Internationalisierung vorangetrieben. Zuvor baute er für das Silicon-Valley-Unternehmen Optimizely die europäische Sales-Organisation auf. Auch bei SoSafe ist einer der nächsten großen Schritte, weitere internationale Märkte zu erschließen. Viele Bestandskunden sind häufig global aufgestellt, wodurch die SoSafe Awareness-Plattform weltweit bereits in über 16 Sprachen im Einsatz ist. Nun sollen auch vertrieblich gezielt Auslandsmärkte angegangen werden.


Skalierbarkeit in einer Phase erhöhter Nachfrage

Bei SoSafe wird Frank Piotraschke in Zukunft vor allem den Ausbau und die Leitung des Vertriebs verantworten und für die nächsten Schritte vorzubereiten: „Das rund 20-köpfige Sales-Team wurde bisher von den Gründern sehr gut durch eine Phase schnellen Wachstums geführt. Ziel ist es nun, Prozesse für eine weitere Skalierung zu verstetigen und bestehende Strukturen zu festigen.“ Mittelfristig will SoSafe mit Piotraschke vor allem die ehrgeizigen Wachstumsziele für das nächste und übernächste Jahr erreichen und insbesondere Kooperationen mit Channel-Partnern weiter ausbauen. Die Einstellung Piotraschkes fällt in eine Phase stark erhöhter Nachfrage nach Trainingslösungen im IT-Sicherheitsbereich. Durch den häufig erfolgten Wechsel ins Home-Office und ein stark erhöhtes Aufkommen an Cyberangriffen in der Corona-Krise, suchen Firmen derzeit nach effektiven Lösungen, um ihre Mitarbeiter zu unterstützen und das Risiko für Angriffe zu verringern. SoSafe, bereits jetzt einer der Marktführer im DACH-Markt, möchte in diesem Kontext seine Marktanteile weiter ausbauen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frank Piotraschke jemanden gewinnen konnten, der bereits umfangreiche Erfahrung in stark wachsenden SaaS-Unternehmen sowie sehr dynamischen Marktsituationen hat.“, so Dr. Niklas Hellemann, Geschäftsführer von SoSafe. „Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm genau die richtige Person gefunden haben, um unsere Vision weiter voranzutreiben: möglichst vielen Unternehmen dabei zu helfen, ihre ‚menschliche Firewall‘ aufzubauen.“

Über die SoSafe GmbH

Die Awareness-Plattform von SoSafe sensibilisiert und schult Mitarbeiter kontinuierlich im Umgang mit dem Thema IT-Sicherheit. Phishing-Simulationen und interaktive E-Learnings bringen den Mitarbeitern auf effektive und nachhaltige Art und Weise bei, worauf etwa bei der Nutzung von E-Mails, Passwörtern oder sozialen Medien besonders zu achten ist. Der Arbeitgeber erhält ein anonymes, aber differenziertes Reporting und kann Awareness-Building so messbar machen – vollkommen DSGVO-konform.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SoSafe GmbH
Ehrenfeldgürtel 76
50823 Köln
Telefon: +49 (221) 2910-5993
https://sosafe.de

Ansprechpartner:
Florestan Peters
Press Relations
E-Mail: presse@sosafe.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel