tacterion erhält den Innovationspreis Bayern 2018

tacterion erhält den Innovationspreis Bayern in der Kategorie „Kooperation Wirtschaft und Wissenschaft“. Der Sonderpreis wurde im Deutschen Museum in München vom Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Hubert Aiwanger überreicht.

Das Münchner High-Tech Start-up tacterion überzeugt beim diesjährigen Innovationspreis Bayern mit seiner taktilen Sensortechnologie plyon®. Durch den Einsatz des flexiblen Sensors werden Oberflächen von Produkten und Interaktionsflächen von Maschinen berührungsempfindlich, wodurch eine bessere Reaktion auf das Umfeld ermöglicht wird. tacterion arbeitet mit weltweit führenden Unternehmen an der Entwicklung von innovativen Produkten, die die plyon® Technologien nutzen.

Grundlage hierfür bietet nicht zuletzt die außergewöhnliche Eigenschaft des Sensors, sowohl sensitiv als auch robust zu sein. Die noch junge Produktlinie, bestehend aus plyon® pure, plyon® flex, und plyon® stretch ermöglicht neue Produkte in verschiedenen Anwendungsbereichen, die eine besonders intuitive und sichere Bedienbarkeit voraussetzen. Wichtiger Bestandteil der Leistung von tacterion ist dabei die enge Zusammenarbeit mit dem Kunden, um die einwandfreie und kundenspezifische Integration des Sensors zu ermöglichen.


Gründer und CEO, Dr. Michael Strohmayr, hat während seiner Anstellung am DLR (Deutsches Zentrum für Luft-, und Raumfahrt) an der Technologie der künstlichen Haut gearbeitet, die zum heutigen Produkt plyon® führte. „Ich entwickelte die grundlegende Technologie am DLR Institut für Robotik und Mechatronik. Damals war mir klar: daraus muss man ein Produkt machen. Ich habe jahrelang daran gearbeitet den technologisch besten Sensor zu entwickeln. Seit der Gründung arbeite ich nun daran, den Sensor mit dem besten Preis- Leistungsverhältnis herzustellen, der gleichzeitig einen einzigartigen Mehrwert für potentielle Kunden bietet“, so Dr. Strohmayr. Ziel ist es, die Nutzerfreundlichkeit durch individuelle haptische Interaktion so hoch wie möglich zu gestalten. Zu den Anwendungsbereichen gehören unter anderem: Robotik, Consumer Electronics, Internet of Things oder auch Industrie.

Der Innovationspreis Bayern wird für innovative Leistungen von Unternehmen im Freistaat Bayern verliehen. Diesen Preis haben das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie; der Bayerische Industrie- und Handelskammertag sowie die Arbeitsgemeinschaft der bayerischen Handwerkskammern im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Seither wird er alle zwei Jahre an bis zu sieben Unternehmen verliehen.

„Innovationen sind der Schlüssel für Wachstum und Wohlstand. Nur mit neuen Produkten und Dienstleistungen können sich Unternehmen immer wieder neu erfinden und auf den sich stets wandelnden globalen Märkten behaupten. tacterion hat seinen unternehmerischen Mut, gepaart mit technischer Exzellenz und Innovationskraft, bewiesen“, betont Dr. Rolf-Dieter Fischer, Leiter des DLR Technologiemarketing. tacterion als Spin-off des DLR setzt die heute übliche taktile Eingabe mittels Touch mit seiner Sensor-Haut konsequent auf neuen Oberflächen fort. Somit fungiert die Firma gleich im mehrfachen Sinne als Schnittstelle: Zwischen Forschung und Markt, Mensch und Roboter, Material und Design, Hardware und Software, sowie Produkt und Nutzer. Um die Technologien aus der Raumfahrt und Robotik marktgerecht anzubieten, entwickelt tacterion selbst die Prozesse für die Produktion.

Über die tacterion GmbH

<b>Über tacterion</b>
Die tacterion GmbH ist ein High-Tech Sensor Unternehmen aus München und wurde 2015 als Spin-Off des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gegründet. tacterion entwickelt und vertreibt die einzigartige taktile Sensortechnologie plyon®. Das Start-up hat mehrere Preise gewonnen, darunter den Pioneers500 Award 2016 für das Beste Start-up im Bereich Materials & Manufacturing und die Auszeichnung von Forbes als Startup des Jahres 2017.

<b>Über die Gründer</b>

<b>Dr. Michael Strohmayr</b>
Dr.-Ing. Michael Strohmayr ist CEO/CTO von tacterion. Er entwickelte die Basis für tacterions plyon® Technologie am Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Bei tacterion ist Michael Strohmayr zuständig für die Strategie, die Polymer-Sensor-Technologie, das IP-Management sowie die Herstellungstechniken. Er studierte Mechatronik an der Hochschule Augsburg und Medizintechnik/Biomedical Engineering an der Technischen Universität München. Seine Doktorarbeit verfasste er zum Thema „Artificial Skin in Robotics“ am Institut für Prozessrechentechnik, Automation und Robotik (IPR) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und am DLR. Er verfügt über umfangreiche Berufserfahrung am DLR (über 10 Jahre) und bei Bosch.

<b>Daniel Strohmayr</b>
Daniel Strohmayr ist Co-CEO bei tacterion. Er ist verantwortlich für Strategie, Business Development sowie Marketing & Sales. Er studierte Betriebswirtschaftslehre und Innovationsmanagement an der Katholischen Universität Eichstätt Ingolstadt (B.Sc.) und an der Ludwig-Maximilians-Universität München, sowie in den USA und Portugal. Zusätzlich absolvierte er das Technology Management Honors Degree Programm des Center for Digital Technology and Management (CDTM). Daniel Strohmayr wurde durch das Max-Weber-Programm des Freistaats Bayern gefördert. Während und nach seinem Studium arbeitete Daniel Strohmayr zwei Jahre im Technologiemanagement der Zentrale der Fraunhofer Gesellschaft in München. Dort unterstütze er potenzielle Spin-Off-Teams bei der Geschäftsentwicklung von der angewandten Wissenschaft in Richtung Markt. Im Jahr 2014 wechselte er in eine auf Familienunternehmen spezialisierte Unternehmensberatung um dort die Abteilung “Innovation & New Business” mit aufzubauen. Seit 2015 arbeitet er Vollzeit für tacterion. Daniel Strohmayr wurde die Auszeichnung zum Manager des Jahres 2017 verliehen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

tacterion GmbH
Sonnenstr. 1
80331 München
Telefon: +49 (89) 45245750
http://www.tacterion.com

Ansprechpartner:
Linda Quaderer Lizárraga
PR & Marketing
Telefon: 089 45245750
E-Mail: linda.quaderer@tacterion.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.