Digitale Hoheit über Produktionsanlagen sichern

Das sicherste Fernwartungsendgerät ist ausgeschaltet. Doch Eigner einer Produktionsanlage sind darauf angewiesen, dass Mitarbeiter und externe Dienstleister auf die Anlagen zugreifen können. Wie kann das in der Praxis funktionieren?

zedas®secure ist ein umfassendes Sicherheitskonzept, speziell für kritische Infrastrukturen der Produktion, welches selbst die Richtlinien des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (Juli 2018; Gestaltung von Fernwartungszugängen [1]) übertrifft. Denn es umfasst nicht nur Architektur, sichere Kommunikation, Authentisierungsmechanismen, Organisatorische und Kundenspezifische Anforderungen, sondern auch die Absicherung der Fernwartungsendgeräte und deren Anwendersoftware.

Dafür stellt zedas®secure in dedizierten Sicherheitszonen gehärtete Fernwartungsanwendungen und virtuelle Rechner bereit, die standardmäßig immer ausgeschaltet sind. Nur mit vorheriger Freigabe durch eigenes Betriebspersonal werden Rechner und Anwendung für den externen Zugriff eingeschaltet. Nach dem Fernwartungszugriff wird der sichere Grundzustand „Ausgeschaltet“ wiederhergestellt.


„Die Fortschreibung des Standes der Technik bei den IT-Sicherheitslösungen wird in Zukunft auch die Endgeräte und die bei der Fernwartung verwendete Software einschließen. Die Beschränkung auf eine sichere Netzwerkkommunikation zwischen Quelle und Ziel ist nicht ausreichend für eine sichere Fernwartung industrieller Anlagen.“, so die Aussage von Ulrich Lieske, Prokurist und Leiter des Bereiches Systemintegration der ZEDAS GmbH.

Anwender der Lösung aus dem Bereich Kritischer Infrastrukturen bestätigen diese Einschätzung und schätzen insbesondere die wiedergewonnene Digitale Hoheit über ihre Produktionssysteme.

Wollen auch sie Ihre Produktionsanlagen sicherer machen?

Treffen Sie uns auf der it-sa 2019 in Nürnberg, Halle 10.1/Stand 618 oder kontaktieren Sie uns direkt.

Hinweis: Vereinbaren Sie einen Beratungstermin auf der it-sa 2019 und sichern sich einen kostenloses Tagesticket.

[1] https://www.allianz-fuer-cybersicherheit.de/…

 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ZEDAS GmbH
A.-Hennecke-Str. 37
01968 Senftenberg
Telefon: +49 (3573) 7075-0
Telefax: +49 (3573) 7075-19
http://www.zedas.com

Ansprechpartner:
Ulrich Lieske
Leiter Business Unit Systemintegration / Prokurist
E-Mail: secure@zedas.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel